Das Schulprofil...

Unsere Schule liegt am Ortseingang (aus Königstein kommend) von Niederreifenberg, umgeben von Landschaftsschutzgebiet. Schülerinnen und Schüler aus Nieder- und Oberreifenberg besuchen unsere Schule.

 

Kontakt:

Brunhildestraße 70, 61389 Schmitten

Tel.: 06082-950280        Fax: 06082-9502820

Email: verwaltung@rfb.hochtaunuskreis.net
Homepage: www.grundschule-reifenberg.de

 

Größe:

ca. 140 Kinder

2 Klassen pro Jahrgang

 

Schulleiterin:

Anke Gamer

 

Lehrkräfte :

Frau Brombach, Frau Deininger, Frau Gembus, Frau Hart-

mann, Frau Gamer, Frau Hoyer, Frau Loesdau, Frau Ott, Frau Plank,

Herr Starkenberg, 

Herr Wildfang (evangelischer Pfarrer)

 

Referendarin:

---

 

Sekretariat:

Frau Willkomm-Alexander (Mo.-Fr. 7:45-10:30 Uhr)

Hausmeister:        

Herr Pogodsky (Mo.-Do. 8-16 Uhr, Fr. 8-12 Uhr)

 

Betreuung:

Frau Dorn, Frau Fleischmann, Frau von Gehlen,
Frau Jafarova, Frau M.Ochs, Frau S. Ochs

 

 

Leiterin des erweiterten Betreuungsangebotes: Frau Zwengel

 

 

Räumlichkeiten:

Wir verfügen über 8 Klassenräume, einen EDV-Raum mit insgesamt 28 Schülerarbeitsplätzen mit Internetanschluss, eine Bibliothek, ein Elternsprechzimmer, zwei Lehrerzimmer, zwei Lehrmittelräume, einen Werkraum mit angrenzendem Materialraum (inkl. Brennofen), eine große, abtrennbare Aula, in der alle ca. 140 Kinder Platz finden, drei Räume für die Betreuung mit angrenzender Küche, drei Verwaltungsräume und einen Hausmeisterraum. Unser Gebäude ist behindertengerecht eingerichtet.

Auf dem Schulgelände befindet sich eine große Zweifeldersporthalle mit Mensa und Küche für den Hort. Ein Sportplatz grenzt direkt an das Schulgelände.

 

Schulhof:
Unser Schulhof ist von allen im Erdgeschoss liegenden Räumen aus erreichbar; neben einer großzügigen Spielfläche gibt es fest installierte Spielgeräte und eine Garage mit diversen transportablen Spielgeräten. Außerdem steht jeder Klasse eine Spielekiste zur Verfügung. Je nach Wetterverhältnissen kann der angrenzende Sportplatz zum Fußballspiel in den Pausen genutzt werden.

 

 

Bücherei:
Allen Schülern steht eine Bücherei mit weit über 1500 Büchern für alle Lesestufen zur Verfügung, die über den PC verwaltet wird. Geöffnet ist die Bücherei während der großen Pausen. Die Betreuung übernehmen freiwillige Helfer und Helferinnen aus der Elternschaft.

 

Erziehungsvereinbarungen:

Gemeinsam mit der Elternschaft wurden Erziehungsvereinbarungen erarbeitet, die die Basis des gemeinsamen Erziehungsauftrags zwischen Elternhaus und Grundschule darstellen sollen. Sie sollen sowohl den Lehrkräften als auch den Eltern vor allem zur Bewusstmachung einzelner Verantwortlichkeiten als auch zur Gesprächsgrundlage dienen. (siehe Anlage)

 

Verlässliche Schulzeit:

7:45 – 11:30 Uhr für die Klassen 1 und 2

7:45 – 12:35 Uhr für die Klassen 3 und 4

 

Die Kinder der Klassen 1 und 2 können an der zweiten großen Pause bis 11:50 Uhr teilnehmen. Die Kinder der Klassen 3 und 4 werden um 12:35 Uhr entlassen, da die von den Kindern genutzten Linienbusse bereits um 12:40 Uhr die Bushaltestelle verlassen.

 

 

Besonderheiten

 

·      Spiel-Sport-Fest

·      Sporttag mit Bundesjugendspielen

·      Jährliche Theatervorstellungen

·      Arbeitsgemeinschaften

·      Betreuungsangebot bis 16:30 Uhr

·      2 Schulhunde

·      Jährlicher Kulturtag

·      Computerraum mit Internetzugang

·      Internetzugang in den Klassenräumen

·      Tägliche Arbeitsplanzeit (einen Schulstunde)

·      Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi)

·      Kulturtag-Jahr-Projekt der 4. Klassen

·      Klassenpatenschaften für ein Kind in Nepal

 

 

Busanbindung:

Den Kindern stehen vor und nach dem Unterricht Busverbindungen zur Verfügung; der Bus fährt eine direkt vor der Schule liegende Bedarfsbushaltestelle an.

 

Betreuung:

7:30 Uhr – 16:30 Uhr (montags – donnerstags)

7:30 Uhr – 15:30 Uhr (freitags)

 

Träger des Angebotes ist der Hochtaunuskreis, mit dem auch die Verträge abgeschlossen werden. Es ist möglich, aus einzelnen Modulen zu wählen, Einzelheiten können Sie in unserem Schulsekretariat erfragen

In den Schulferien gibt es ein gesondert geregeltes Angebot der Ferienbetreuung. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich im Schulsekretariat.

 

 

Kooperation mit Beratungsstellen:

 

Schulpsychologischer Dienst des Schulamtes

des Hochtaunus- und Wetteraukreises

Frau Preis, Tel.: 06031 – 188600

 

Erziehungsberatungsstelle des Hochtaunuskreises Königsstein

Falkensteiner Str. 16, Tel.: 06174-4783

 

 

Kooperation mit anderen Schulen und Institutionen:

 

Paula-Fürst-Schule /REBUS:

Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum

 

Im Rahmen des Schulverbundes Königstein und des Schulverbundes Usinger Land finden jeweils regelmäßige Treffen in Fachgruppen und auf der Ebene der Schulleitung statt. Die Übergänge zu den weiterführenden Schulen werden hier ebenfalls gemeinsam gestaltet, die Abstimmungen der jeweiligen Schulprogramme finden dort statt.

 

 

Mit ortsansässigen Vereinen kooperieren wir im Rahmen regelmäßig tagender Vereinsringsitzungen; Vereine unterstützen uns auch bei der Gestaltung der Arbeitsgemeinschaften.

 

Mit den ortsansässigen Kindergärten haben wir im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsplans ein Konzept erarbeitet, welches einen pädagogisch sinnvoll gestalteten Übergang zwischen Kindergarten und Schule gewährleisten soll. Gemeinsame Planungen und eine Evaluation dieses Verfahrens finden jährlich statt.

 

Seit vielen Jahren kooperiert unsere Schule mit der Musikschule Hochtaunus. Gemeinsam setzen wir das Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ des Hessischen Kultusministeriums, des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und dem Verband deutscher Musikschulen um, in dem das aktive Musizieren von Kindern in den Klassen 1 und 2 gefördert und auch finanziell unterstützt wird.

 

In Kooperation mit der Altana-Kulturstiftung findet für die vierten Klassen ein Kulturtagprojekt statt. Im Rahmen des Kunst- und Musikunterrichts arbeiten Lehrer unserer Schule und Künstler der Kulturstiftung gemeinsam mit den Kindern an Projekten.

 

Unsere Schule unterstützt die „Initiative Kronberg 96 für eine Welt“,
welche für bessere schulische und gesundheitliche Bedingungen eines sehr armen Ortes in Nepal eintritt. Jeder Jahrgang unterstützt ein Patenkind in diesem Ort. Außerdem finden Spendenaktionen zu Gunsten der Initiative statt.

 

 

Alle weiteren wesentlichen Informationen zum Unterricht, zu Schwerpunkten und Arbeitsvorhaben finden Sie in unserem Schulprogramm, welches Sie sich auf der Homepage ebenfalls ansehen können.